38. Sonderveröffentlichung de Vereins für Geschichte e.V. Pulheim
 
Die Geschichte der Königsdorfer Villa Pauli und ihrer Erbauer.
   Eine denkmalrechtliche und zeitgeschichtliche Betrachtung.
   Von Paul Stelkens.”
   
   ISBN: 978-3927765-62-7
   Die Sonderveröffentlichung ist zum Preis von 9,00 Euro über unsere Geschäftsstelle oder den örtlichen Buchhandel erhältlich.
 
Inhaltliche Kurzbeschreibung:
 
Der Autor stellt die Ende des 19. Jahrhunderts erbaute Villa Pauli und ihre 22 Hektar große Parkanlage in Königsdorf unter denkmalrechtlichen und zeitgeschichtlichen Aspekten vor. Sie sind die letzten Zeugen einer großbürgerlichen prächtigen Architektur in einer dem englischen Landschaftsgarten nachempfundenen Parklandschaft. Die politisch und sozial engagierten Brüder Carl und Fritz Pauli verstanden sich als Landedelleute in einer Zeit, in der sich das bäuerlich geprägte Königsdorf durch die Eisenbahnverbindung und die sich sprunghaft entwickelnde Steinzeugindustrie grundlegend veränderte. Der Übergang des Anwesens von der reichen Pauli-Familie auf die Armen-Schwestern des Hl. Franziskus nach dem 1. Weltkrieg bezeugt die Verwerfungen, die Krieg und Elend in dieser Zeit hervorbrachten. Heute haben die Schwestern den ehemaligen Landschaftsgarten als größten Park Frechens der Bevölkerung geöffnet. Unbestritten ist die Denkmalwürdigkeit des „Schlösschens“ als Landhaus in Wechselbeziehung zum Landschaftsgarten. Personalmangel der Denkmalbehörden verhindert, dass das 1985 begonnene denkmalrechtliche Schutzverfahren zu Ende geführt wird. Die zeitgeschichtlichen Zusammenhänge und die denkmalrechtlichen Konsequenzen werden in der Sonderveröffentlichung untersucht und aufgezeigt.
 
Der Autor Prof. Dr. Paul Stelkens war als Vorsitzender Richter am Oberverwaltungsgericht NRW beruflich Jahrzehnte mit Städtebau- und Denkmalrecht befasst. Für besondere ehrenamtliche Verdienste in der landschaftlichen Kulturpflege erhielt er 2013 den Rheinlandtaler des Landschaftsverbandes Rheinland.
 
 
 
 
37. Sonderveröffentlichung des Vereins für Geschichte e.V. Pulheim

 

“ J.B. Ristelhueber (1783 – 1848) Brauweiler Anstaltsleiter und Gefängnisreformer.

Reformbestrebungen im rheinischen Gefängniswesen zu Beginn der preußischen Zeit."

Von Hermann Daners.

ISBN: 978 3-927 765 61 9

Die Sonderveröffentlichungen ist zum Preis von 9,90 Euro über unsere Geschäftsstelle oder den örtlichen Buchhandel erhältlich.

 

Inhaltliche Kurzbeschreibung:

Die vorliegende Arbeit von Hermann Daners will die Anfänge der modernen Gefängnisse in der zu Beginn des 19. Jahrhunderts entstanden Rheinprovinz darstellen. Zudem sollen die frühen Bemühungen von Vereinen aufgezeigt werden, die sich, angeregt von Ärzten und Praktikern, um Humanität und Menschenwürde in den Gefängnissen und vor allem um Bildung der Gefangenen bemühten.

Zu den bekanntesten Reformern gehöre der damalige Leiter der Brauweiler Arbeitsanstalt Johann Baptist Ristelhueber, der 28 Jahre lang diese Institution leitete (1815-1843) und sich durch zahlreiche Publikationen zur Gefängnisreform einen Namen macht.

 

36. Sonderveröffentlichung des Vereins für Geschichte e.V. Pulheim
Radwanderführer 2016

 

“ Kulturerlebnis entlang der Bäche am Nordosthang der Ville “

   Wanderführer (Radwanderführer)

   ISBN: 978 3 927 765 58 0

 

Inhaltliche Kurzbeschreibung:

Wir sind überall in der Welt unterwegs und kennen uns in fremden Ländern bestens aus. Dabei

vergessen wir bisweilen, dass wir eine ganze Menge Naturschönheiten direkt vor unserer Haustüre haben. Mit diesem Erlebnis-Führer können Sie sich auf den Weg machen, diese zu Fuß oder mit dem Fahrrad (neu) zu entdecken. Die enthaltenen Karten und eine anschauliche Streckenführung mit leicht verständlichen Erläuterungen und vielen begleitenden Bildern dienen Ihnen dabei als hilfreicher  

Wegweiser. Neben der “großen Runde”, die man auch in einzelnen Etappen absolvieren kann, laden kleine Abstecher zum Erforschen ein. Darüber hinaus ist der “Erlebnispfad Pulheimer Bach”, vom Gipfelkreuz “Glessener Höhe” bis zur Großen Laache”, mit seinen über 30 sehr interessanten Erzählstationen, drei Ankerpunkten und einer Beobachtungskanzel komplett mit der grünen “Doppelwelle” ausgeschildert.

 

Die Sonderveröffentlichungen ist zum Preis von 9,90 Euro über den örtlichen Buchhandel erhältlich. Der Verein für Geschichte e.V. verfügt über keine Exemplare mehr.